Sie befinden sich hier:

  • Startseite.

Ihre Experten für Hyperthermie an der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Die Hyperthermie ist eine wärmebasierte Behandlungsmethode gegen Krebs, welche die üblichen Standardtherapien (Chemotherapie, Strahlentherapie oder Strahlen-Chemotherapie) in ihrer lokalen Wirksamkeit verbessern kann.

Grundsätzlich kann die Hyperthermie immer dann sinnvoll eingesetzt werden, wenn die üblichen Therapieschemata in ihrer erwarteten Wirksamkeit unbefriedigend sind oder wegen strahlentherapeutischer Vorbehandlungen Dosiskompromisse eingegangen werden müssen, die eine Wirkungsverstärkung mit der Hyperthermie notwendig machen.

Die Charité Universitätsmedizin Berlin hat während der letzten 20 Jahre die Entwicklung der klinischen Hyperthermie wesentlich mitgeprägt und verfügt über umfängliche Erfahrung, so dass Ihnen, sehr geehrte Patientinnen und Patienten, heute eine gut verträgliche und wirksame Behandlung zur Wirkungsverstärkung einer Strahlentherapie und/oder Chemotherapie angeboten werden kann.